Wir können Handwerk.

Beratungserfolg hängt davon ab, dass

man die gleiche Sprache spricht und

schnell zu praktikablen Lösungen kommt.

 

Handwerk digital - packen wir es an

Gerade kleine und mittlere Handwerksbetriebe stehen bei der Digitalisierungs ihres Betriebes vor besonderen Herausforderungen, wie z.B.

  • Gewachsene Systemlandschaften, deren Systeme nicht miteinander sprechen
  • Unvollständige Abdeckung der Prozesse, z.B. fehlende Zeiterfassung, fehlende Anbindung von Großhandel oder Baustelle/Service
  • Veraltete Systeme, die den heutigen Anforderungen nicht mehr genügen
  • Wenig freie Kapazität bei den Mitarbeitern um die Digitalisierung voranzutreiben
  • Nachwuchskräftemangel: die Steigerung der Effizienz ist ein Muss
  • Begrenzte finanzielle Mittel

Seit 2011 beraten wir auch Handwerksbetriebe, viele davon aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, zu der Optimierung ihres jeweiligen Betriebes. Schwerpunkt dabei: Digitalisierung. Zu diesem Theman sind wir auch Kooperationspartner von Handwerkskammern und dem ZDH.

Unsere bewährte Vorgehensweise folgt drei Schritten:

Schritt 1: Bestandsaufnahme und Ziel definieren

Gemeinsam mit dem Unternehmer und ausgewählten Mitarbeitern ermitteln wir den Stand der Digitalisierung im Unternehmen und legen Ziele fest. Das können ganz unterschiedliche Vorstellungen sein: Häufig geht es um die Optimierung der Prozesse, Vermeidung von Papier und Doppelarbeiten, zum Beispiel bei der Zeiterfassung. Aber auch neue Geschäftsideen, z.B. "SmartHome", die Einrichtung von Webshops oder die Ablösung von alten Systemen sind immer wieder vorkommende Aufgabenstellungen.

Schritt 2: Umsetzung planen und begleiten

Auf der Basis der Zielvorstellung ("wie wollen wir zukünftig im Betrieb arbeiten") leiten wir die Anforderungen an die zukünftige Lösung, z.B. die neue Betriebssoftware, ab. Unabhängig und neutral ermitteln wir dann das Angebot mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis und planen mit dem Betrieb und dem Anbieter die passende Umsetzungsstrategie. IT-Projektmanagement ist nicht Ihr Ding? Dann unterstützen wir Sie mit unserer Expertise und steuern das Umsetzungsvorhaben für Sie zum Erfolg!

Häufig gibt es auch mehrere Digitalisierungs-Baustellen im Betrieb. Dann sorgen wir für eine Priorisierung, die richtige Reihenfolge und Koordination der Aktivitäten.

Schritt 3: Mitarbeiter qualifizieren und mitnehmen

Wir binden Mitarbeiter früh in die Projekte ein um sicherzustellen, dass die gewählte Lösung auch akzeptiert wird. Damit alle betroffenen Mitarbeiter von der neuen Lösung profitieren, holen wir sie dort ab, wo sie stehen und bringen sie auf den erforderlichen Stand. 

 

Unsere Vorgehensweise wurde übrigens mit dem Hamburger Consuting Preis ausgezeichent!

 

Einige Beispiele aus unseren Projekten

  • Einführung einer neuen Betriebssoftware (SHK, mehrere Projekte)
  • Einführung einer neuen Betriebssoftware (Klima/Lüftung, mehrere Projekte)
  • Einführung einer neuen Betriebssoftware (Türen/Torbau)
  • Neugestaltung Web-Auftritt (SHK)
  • Auswahl und Anpassung eines Warenwirtschaftssystems mit Anbindung an Ebay (Reifenhandel)
  • IT-Sicherheitskonzept (Bäckerei mit Filialen)
  • Mobile Lösung zur Bestanderfassung (Türen/Torbau)
  • Umsetzung automatisierte GoBD-konforme Rechnungseingangsprozesse (diverse)

 

Finanzierung der Projekte: unsere Leistung wird staatlich gefördert

Unsere Beratung zur Digitalisierung ist über verschiedene Programme förderbar.  Informieren Sie sich hier.

Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Suche nach Förderprogrammen für die anstehenden Investitionen.

 

Nächste Schritte

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an und machen Sie doch auch gleich eine erste kostenlose Bestandsaufnahme für Ihren Betrieb!

 

Wir freuen uns auf Sie!